Neuregelung der Corona-Maßnahmen in unseren Gottesdiensten

Der Kirchenvorstand beschließt neue Corona-Regeln für die Gottesdienste in unseren kirchlichen Gebäuden.

Der Kirchenvorstand unserer Pfarrgemeinde hat am 23.06.2022 neue Corona-Regeln für die Feier von Gottesdiensten beschlossen, die ab sofort gelten:

Damit wird u.a. die generelle Maskenpflicht, die mit Beschluss des Kirchenvorstands am 30.03.2022 nach Hausrecht angeordnet wurde, aufgehoben.
Der Kirchenvorstand setzt auf Freiwilligkeit und Eigenverantwortung und empfiehlt - auch auf Grund der Infektionslage und des Appells aus Politik und Medizin - dringend das Tragen einer FFP2-Maske in den Gottesdiensten fortzuführen und - soweit möglich - eigenverantwortlich auch einen Abstand zu Dritten einzuhalten.

Der Beschluss des Kirchenvorstands ist mit der Option versehen, im Rahmen eines Eilt-Beschlusses auch außerhalb von regulären Sitzungen des Kirchenvorstands bei Verschärfung der Infektionslage wieder entsprechende Maßnahmen nach Hausrecht anzuordnen.
Alle übrigen Infektionsschutzmaßnahmen (Handdesinfektionsangebot, kein Weihwasser, kontaktlose Kommunionspendung, kein Durchreichen von Kollektenkörben) bleiben bis auf Weiteres bestehen.
Der Kirchenvorstand folgt damit einer Beschlussempfehlung der AG Corona.
Die bisher eingesetzten Ordnungsdienste werden - wenn überhaupt - nur noch in reduzierter Stärke präsent sein.

Der Zutritt zu unseren Pfarrbüros in Gehrden und Barsinghausen ist weiterhin nur mit einer FFP2-Maske möglich.

Christian Knake