Kirchenvorstand

Aufgaben des Kirchenvorstands

Der Kirchenvorstand ist neben dem Pfarrgemeinderat das Instrument der Mitbestimmung und Selbstverwaltung durch die Gemeindeglieder.

Er ist die Vertretung der Kirchengemeinde nach außen in „weltlicher“ Hinsicht, verwaltet das gesamte Vermögen der Gemeinde, schließt Werk- und Personalverträge und dient so der Kirchengemeinde zur Erfüllung ihrer seelsorglichen und caritativen Aufgaben.

Der Kirchenvorstand ist verantwortlich für den Erhalt der kirchlichen Gebäude in (z.B. Einholung und Bewertung von Angeboten sowie Erteilung von Reparatur- oder Sanierungsaufträgen).
Er ist für die Aufstellung des Haushaltsplans, die gesamte die Vermögensverwaltung und -überwachung der Pfarrgemeinde zuständig und insoweit auch dem Bistum Hildesheim gegenüber – durch Vorlage der geprüften und festgestellten Jahresrechnung - rechenschaftspflichtig.

Die Anzahl der wählbaren Kirchenvorstandsmitglieder ist abhängig von der Größe der Pfarrgemeinde. Der Gemeindepfarrer gehört dem Kirchenvorstand von Amts wegen an. Die Amtsperiode beträgt vier Jahre.

Vorstand

Pfarrer Christoph Paschek
Vorsitzender des Kirchenvorstands

Christian Knake
stellvertr. Vorsitzender des Kirchenvorstands, Bauausschuss

Mitglieder

  • Dr. Christoph Bederna
    Protokollführer, Sprecher Finanzausschuss
  • Christina Burchardt
    Kassenprüferin
  • Peter-Michael Jensch
    Delegierter im Gesamtverband, Bauausschuss
  • Josef van Kisfeld
    Protokollführer, Finanzausschuss
  • Gudrun Kowalski
    Kassenprüferin, Finanzausschuss

Ersatzmitglied: Bernhard Witton

  • Reinhard Münstermann
    Vertreter des PGR im KV
  • Dr. Clemens Siebner
    Vertreter des KV im PGR
  • Siegrid Weiland
    beratendes Mitglied im Friedhofsausschuss Wennigsen
  • Hans-Joachim Wese
    Sprecher Bauausschuss
  • Yvonne Zwingmann
    Bauausschuss